Ursus Van Draco

Lebe DEIN Leben, und nicht das, welches dir andere versuchen aufzudrängen


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Auftritte
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    singer

    taphozous
    big-evil-katy
    - mehr Freunde

   Agetanische Chronik

Und wie definiert sich Leben?

Durch die Art, wie man es begreift

Verschwende deine Zeit mit der Suche nach Hindernisssen, vieleicht sind gar keine vorhanden

80% Geek

Created by OnePlusYou - Free Dating Sites



http://myblog.de/ursusvandraco

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Ich erfreue die Menschen in meinem Umfeld mit kleineren Showeinlagen auf Geburtstagen oder kleinerern Feiern.

Diese Shows bestehen meist aus einer kleinen Darbietung von Kampfkünsten mit Schwert, Stab und Lanze, wobei ich die Klingen durch Fackeln ersetze, das ganze zu den Klängen mittelalterlicher Musik

Dies hier soll meine Plattform sein, wo ich meine Auftritte der Webwelt bekanntgebe.

Seit neustem gehören neben dem Feuerspucken auch noch ein Brennendes Seil zu meinem Angebot.

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim Stöbern auf dieser Seite

Alter: 31
aus: 04177 Leipzig
 
Universität: BA Sachsen in Leipzi

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
hatte ich eine überschäumende Fantasie

Wenn ich mal groß bin...:
werde ich diese Fantasie immernoch haben

In der Woche...:
Laufe ich ohne ende und lass das Feuer fliegen

Ich wünsche mir...:
Das sich die Guten Träume meiner Freunde Wahr werden

Ich glaube...:
dass einem Gutes widerfährt, wenn man Gutes tut;

dass niemand auf der Welt dazu bestimmt ist, allein zu sein

Ich liebe...:
die Sterne und den Mond,
die Stille und die Einsamkeit
das Gefühl eines schönen Lagerfeuers
Menschen, mit denen ich mich gut Unterhalten kann

Man erkennt mich an...:
Meiner ganz persönlichen Art und Weise

Ich grüße...:
alle die ich kenne

Wie mein Name entstand:
Im RL wurde ich des öfteren mit einem Bären (Grizzly, Eisbär o.ä.) verglichen. Also nam ich das lateinische Word Ursus. Da ein Bär aber nichts mit Feuer zu tun hat, kam da noch der Drache (Draco) ins Spiel. Und so wurde ich zu Ursus van Draco



Werbung



Blog

Manchmal, aber wirklich manchmal

Manchmal hasse ich es ja wirklich. Da sucht man fast eine Stunde den Fehler und findet ihn nicht, und dann, plötzlich kommt es über einen wie eine Erleuchtung. Nur das in meinem akutem Fall die Erleuchtung gute 15h (und eine ANcht voll Schlaf) auf sich warten ließ ^^ aber wie dem auch sei, das Problem, weswegen ich gestern abend so eine miese Laune hatte, ist nun gelöst. =^^=

Wurde dann aber wirklich Zeit, das ich gestern Feierabend machte, hatte schon richtiggehende Kopfschmerzen als ich im Büro vor dem Rechner saß. Aber was ein wenig bewegung an der frischen Luft schon bewirken kann.

Der nächste Punkt der mich heute beschäftigt hat (und auch noch beschäftigen wird) ist mein Fahrad. Hab heute morgen nicht bemerkt, das meine eine Bremse nicht richtig funktioniert, und dann beinahe einen Unfall gebaut (nichts passiert lyka). Jedenfalls muss ich nun doch endlich mal was mit meinen Bremsen machen. Nur gut, das es heute zum Kaufland geht ^^

11.1.12 08:45


Unruhige Wolfsnacht

Heute ist zwar schon Dienstag, aber da die Seite am WE nicht immer zugänglich war, muss ich eben jetzt schreiben.

Das Wochenende war ja wettertechnisch nicht so der bringer, feucht und kein Schnee, und das im Januar -.-' Jedenfalls war ich einmal auf dem Wochenmarkt und hab ein paar schnäppchen machen können^. Am Abend gab es dann selbstgemachte Pizza, und da mir meine Ma ein ganzes packen geriebenen Lakotfreien Käse mitgegeben hat, ist der komplett aufs Blech gewandert ^^. Mein Mitbewohner hat die Pizza gesehen und meinte "ist das ne Käsepizza? Außer Käse sieht man da ja nichts.." und recht hatte er ^^' Freitag abend fühlte ich mich ja nun nicht so besonders, aber das hatte sich bis Sontag abend gelegt. Was so ein tag faul rumsitzen alles bewirken kann ^^ So oder so, gestern hieß es dann wieder raus und an die Arbeit. Mein Programm macht endlich sichtbare Fortschritte, was von meinen Chefs auch endsprechend bemerkt wurde.

Und nun zum titelgebenden Teil des Eintrages. Letzte Nacht hatten wir Vollmond, und ob es nun an ihm lag oder nicht, ich hab sehr unruhig geschlafen. Verrückte sachen geträumt und mir mit meiner zudecke einen Wrestlingkampf geliefert...

Heute hab ich dann mal die internetseite des Fitnessstudios besucht, das ich eventuell ab nächste Woche besuchen werde (weil es direkt im selben Gebäude liegt wie meine Firma) und ich muss sagen, es sieht nicht schlecht aus, aber dafür auch sehr Teuer. Aber mal abwarten wie es am Samstag aussieht, da wird es mal persönlich in augenschein genommen...

10.1.12 08:54


ein "Vergiss Mich" Tag

Ich weiß nciht was heute los war, aber heute konnte ich mein Gedächtniss wirklich in der Pfeife rauchen.
Zuerst heute morgen meinen Schlüssel vergessen, ohne den konnte ich nciht los, also meinen Mitbewohner aus dem Bad (nicht Bett) geklingelt. Als ich dann zum Mittagessen wollte, fällt mir kurz vor der Mensa ein, das ich mein Portmonae mit meiner Mensakarte im Büro hab liegenlassen (mit noch so manch anderem, aber beabsichtigtem) Also wieder zurück und erstmal das geholt. Und dann, als ich gerade Feierabend gemacht habe und mich aufs Rad schwingen wollte, merke ich, dass meine Mütze noch oben im Büro liegt. Also noch einmal hochgestiefelt. Der Kommentar meines Kolegen: "Jeder Gang macht schlank" Meine Erwiederung: "Ja und jeder zweite führt zur Breite"

Ich will nicht darüber nachdenken wie der rest des Tages wird, gleich gehts noch mal aufs Klo und dann ab zum P&P Spieleabend.

P.S.: Lyka, geh heute mal früh schlafen, wenn du wach bist machst du dir zu viele unnötige Gedanken.
Aber die auf deinem Profilbild dargestellte Szene kommt mir bekannt vor, war das eine Anspielung ?

4.1.12 17:43


Ersttagschaos

Gestern war in vielerlei Hinsicht ein Neuanfang. Der erste Tag im Büro nach 3 Monaten Theoriephase, das erste mal wieder in dieser Mensa für den gleichen Zeitraum, eine neue Aufgabe und das Übliche Ersttagschaos (das sich durch den ersten Arbeitstag im neuen Jahr noch etwas verkompliziert hatte) aber alles in allem war es ein durchweg ertragbarer Tag. In der Belegschaft des Büros hatte sich ein wenig was verändert, das Wetter war nach wie vor verregnet und ekelhaft und ich war dann überrascht als es dann schon 1730 war. Keine halbe stunde vorher habe ich meine diesquartalige Aufgabe bekommen und endsprechend waren meine Gedanken dann auf dem Heimweg an diese Aufgabe gebunden. Einen Großteil davon hab ich heute schon auf Papier zusammengefasst, der Rest wird nun zusammengetragen. Wird ein interessantes Projekt ^^
Der Befürchtete Wohnungsbrand ist in meinem Urlaub ja d.G.s.D. ausgeblieben. ich hatte in letzter Zeit des öfteren nachts ein Knacklen im Zimmer gehört, konnte aber nie feststellen wo das herkam. als ich dann zu hause war, ist mir klargeworden, das es von einer Steckdosenleiste gekommen war. Die ist dann, gleich als ich vorgestern ankam vom Netz genommen worden. Sicher ist sicher.
Heute steht so einiges an, neben dem Abhohlen meines Führerscheins auch noch die Abgabe in der Bücherrei und das Projekt natürlich...
3.1.12 09:33


Ein frohes neues (letztes) Jahr

nein, keine Angst, ich will mir nicht das Leben nehmen. Nur wie so manch andere, habe ich mir Gedanken um den Majakalender gemacht, der ja im Dezember 2012 endet. Zumindestens habe ich in ein paar "frohes neues Jahr" Nachrichten derartige Kommentare gehört ^^

Aber ob an besagtem Tag wirklich die Welt untergeht, oder ob die alten Majas nur einfach keinen Platz mehr auf ihren Steintafeln hatten, das werden wir erst in 360 Tagen wissen.

Silvester war für mich sehr entspannt, zumindestens soweit wie das mit einem knap 1,5 jährigem Neffen und einem fiependen Feighund im Zimmer möglich ist ^^. Ab morgen beginnt dann wieder der ernst des Bürolebens, aber diesmal werde ich NICHT um halb 8 schon im Büro sein. 9 uhr reicht da auch völlig...

1.1.12 19:22


Familienerinnerungen

Dies ist nur ein kleiner Eintrag, etwas das ich einfach mal erzählen wollte. Seit jeher konnte ich mich auf meinen Orientierungssinn verlassen. Das wurde mir bei unseren Erzählungen im Familienkreis wieder richtig bewusst. Als kleiner Stepke von vieleicht 2-3 Jahren waren wir mal im Familienurlaub in Schweden, wo wir auch mal wieder auf dem Lieseberg-Rummel. Wie so häufig bin ich mal wieder verloren gegangen. Und wo hat mein Vater mich gefunden? Auf dem Parkplatz des Rummelplatzes an unserem Wohnwagen. Ich sollte noch anmerken, dass dieser Rummelplatz ungefähr 4x so groß ist wie das Deutsch-Französische Volksfest in Berlin (nach Aussage meines Vaters)
Eine andere Geschichte war, wie ich und ein Klassenkamerad (so in der 1ten/2ten Klasse) eines Abends nach dem Schwimmunterricht nicht mehr länger warten wollten. Also sind wir losgezogen. Und dann waren wir qauch noch der meinung, das wir schneller laufen können als der Bus um diese Uhrzeit. Und so sind wir den ganzuen Weg gelaufen. Zusätzlich zu einigen kleineren Umwegen :D Hilfe waren unsere Eltern saue auf uns ^^
29.12.11 11:26


ein kurzer Besuch

Heute war der erste Tag ohne großen Familienbesuch. Im Gegenzug waren wir heute "kurz" in Berlin. Eigentlich war geplant, das wir um 15 Uhr zu einem Termin da währen. Dazu hätten wir gegen 14 Uhr, noch besser um halb 2 losfahren sollen. Wie üblich war es meine Mutter, die es leicht verpeilt hatte. Aber durch den Fahrstil meiner Ma war es nur eine halbe Stunde, die wir zu spät waren.
28.12.11 20:20


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung